Siegel: Gemüse des Jahres 2022

Logo: Gemüse des Jahres 2022 Lila Luzi

Siegel: Regional aus Bayern

Reiche Chili-Ernte leicht gemacht

Drucken  

Damit die Lila Luzi möglichst viele bunte Früchte bekommt, ist ein sonniger Standort für die Pflanze wichtig. Im Frühjahr muss sie unbedingt vor Frost geschützt werden. Wird es dann wärmer, wächst die Lila Luzi aber zügig und wird im Beet bis zu 70 cm hoch.

Aber auch für Pflanzgefäße auf dem Balkon oder der Terrasse ist sie bestens geeignet. Voraussetzung ist ein Gefäß, aus dem das Wasser gut ablaufen kann, lockere Pflanzerde vom Gärtner und eine wöchentliche Flüssigdüngung ab der vierten Woche nach der Pflanzung. Selbstverständlich kann man bei der Pflanzung auch einen Langzeitdünger einmischen, so dass man an das Düngen den ganzen Sommer über nicht mehr denken muss.

 

Kurz notiert:

Steckbrief:

  • dekorative violette Blätter
  • kleine bunte Früchte – anfangs lila und gelb
  • Ernte ab Anfang Juli, sobald sich die Früchte rot färben
  • mit Vorsicht verwenden: Schärfegrad 7!

Boden:

  • im Garten für lockeren Boden und eine Grunddüngung sorgen
  • für Gefäße gute Pflanzerde vom Gärtner verwenden, beim Einpflanzen Langzeitdünger in die Erde einbringen (5 g/l) oder 1 x wöchentlich flüssig düngen.

Gärtner–Tipp:

Chilis stammen aus Mittel- und Südamerika und vertragen keine tiefen Temperaturen und schon gar keinen Frost. Im Haus können die Pflanzen aber sogar überwintert werden. Am besten eignet sich ein sonniger Raum mit Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad. Dabei während der Wintermonate die Erde immer leicht feucht halten und im Frühjahr wieder wärmer stellen. Ab Mitte Mai nach den Eisheiligen dürfen die Pflanzen dann wieder ins Freie.

Lila Luzi Kulturanleitung

 

 

X
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.