Siegel: Gemüse des Jahres 2022

Logo: Gemüse des Jahres 2022 Lila Luzi

Siegel: Regional aus Bayern

Lila Luzi – das feurige Früchtchen

Lust auf gesunde Schärfe? Kein Problem! Chilischoten selbst anzubauen ist eine gute Idee - so kann man eigene Chilis bei Bedarf immer frisch von der Pflanze pflücken.

Die Lila Luzi liefert aber nicht nur feurig scharfe Früchte, sie ist auch von Anfang an ein Blickfang in jedem Garten und sogar auf dem Balkon.

Schon ihre dekorativen violetten Blätter machen sie zu etwas Besonderem. Auch ihre Früchte sehen nicht wie klassische Chilis aus. Sie sind klein und kegelförmig und leuchten in den verschiedensten Farben. Zu Beginn sind sie lila und gelb, später färben sie sich rot. Dann ist es Zeit sie zu ernten, denn sie haben ihre volle Schärfe erreicht.

Ob spanisch, mexikanisch oder indisch - die Früchte der Lila Luzi eignen sich für alle Gerichte, die mit Chilis gewürzt werden. Bei der Menge ist allerdings Vorsicht geboten. Der Schärfegrad wird mit 7 von 10 angegeben, das entspricht auf der Scoville-Scala für den Gehalt von Capsaicin in Chilis dem Wert von 15000 – 30000 Scoville.

Der in Chilis vorhandene Wirkstoff Capsaicin regt den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem. Auch in Salben und Cremes findet der Wirkstoff Verwendung und wirkt schmerzlindernd.

Die Lila Luzi sorgt also dafür, dass wir rundum gesund bleiben – und sieht dabei auch noch schön aus.

Die bayerischen Gärtner haben sich deshalb entschlossen, die Lila Luzi zum „Gemüse des Jahres 2022“ zu küren. Das „Gemüse des Jahres“ bieten die Mitgliedsbetriebe des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes und der Initiative „Ihre Regional-Gärtnerei“ exklusiv an.

Beste Gärtnerqualität und Produktion in der Region sind auf diese Weise garantiert!
Produktfoto: Lila Luzi

 

 

X
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.